Zwei Fahrräder für das Frauenhaus

Zwei Damenfahrräder fristeten ein tristes Dasein im Keller der Stadtwerke. Wenig benutzt und etwas
eingestaubt, standen sie in einer Ecke der Werkstatt. Jetzt sind sie wieder im Einsatz.

Bei genauerem Hinsehen waren an den
alten Damenrädern der Stadtwerkekleine
technische Mängel sichtbar,
aber insgesamt waren sie noch gut in
Schuss. „Die können doch wieder einer
Verwendung zugeführt werden!“,
so Thomas Weibelzahl, Leiter Technik
bei den Stadtwerken. Also wurden
die Damenfahrräder gereinigt und im
Fahrradhaus Latocha technisch überprüft.
Verschlissene Bauteile wurden
erneuert, so dass die Fahrräder wieder
so gut wie neu waren. Nun sollten sie
an anderer Stelle ihren Dienst tun.

Als diesen neuen „Dienstort“ hatten die
Stadtwerke das Frauenhaus Ludwigsfelde
ausgewählt. Thomas Weibelzahl
konnte am 20. Oktober 2014 zwei blitzblank
geputzte und technisch überholte
Räder präsentieren.

Eine echte Bereicherung

Die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses,
Katrin Buschmann und Sybille
Bergner, waren begeistert. „Die Räder
sehen ja wie neu aus, kein Vergleich zu
unseren alten Fahrrädern“, so Katrin
Buschmann. „Die in unserer Einrichtung
wohnenden Frauen können damit
Einkäufe oder Behördengänge erledigen
oder sie für ihre Freizeitgestaltung
nutzen. Das ist für unser Frauenhaus
eine echte Bereicherung.“ Nach einem
Foto für die Kundenzeitschrift konnten
die beiden Damen es kaum erwarten,
bei schönem Wetter in den Sattel
zu steigen und mit den Rädern an deren
neuen Bestimmungsort zu radeln.