Ludwig Watt – endlich zurück!

Er gehört zum Stadtbild von Ludwigsfelde einfach dazu – unser Ludwig Watt. Nach einer Restaurierung wurde die Figur am 23. September feierlich enthüllt.

Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten können wir unseren Ludwig Watt wieder der Öffentlichkeit präsentieren. Die Figur hatte zwölf Jahre auf dem Seil bei Wind und Wetter ausgeharrt, sich heftig im Sturm bewegt und ist trotzdem immer standhaft geblieben. Allerdings ist bei einem Sommersturm ein Teil seines Ruders abgebrochen. Zwar ohne weiteren Schaden anzurichten, aber dennoch haben wir dies zum Anlass genommen, den Aufstellungsort von Ludwig Watt zu überdenken. Ein Kunstwerk ist eben keine technische Anlage, für die man mit statischen Berechnungen die Standsicherheit ermitteln kann. Nach Absprachen mit dem TÜV und dem Bauamt war die Entscheidung klar: Ludwig Watt kann aus Sicherheitsgründen nicht länger über den Köpfen der Ludwigsfelder balancieren.

Restaurationsarbeiten

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Werbewerk für die Restaurierung und die kreativen Ideen zur Anbringung an der Fassade. Es wurde aber nicht nur die äußere Hülle, die schon starke Verwitterungsschäden aufwies, erneuert. Auch im Inneren der Figur wurde durch ein Metallskelett für mehr Sicherheit gesorgt.

Ludwig Watt balanciert wieder

Seit dem 23. September 2021 ist Ludwig Watt wieder im Stadtbild präsent und überblickt, gut sichtbar auf einem imaginären Seil balancierend, den Rathausplatz. Die feierliche Enthüllung wurde durch Andreas Igel, unseren Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden der Stadtwerke Ludwigsfelde, vorgenommen. Stadtwerke-Mitarbeiter, Kunden, Pressevertreter und Kinder der Musik- und Kunstschule waren Gäste bei der Veranstaltung und verfolgten gespannt die Enthüllung in luftiger Höhe, die trotz einiger Windböen sicher ablief.

Malwettbewerb für Kinder

Für die Kinder des Malkurses war die Enthüllung der Auftakt zu einem Malwettbewerb mit dem Thema Ludwig Watt. Bei Saft, Donuts und Kuchen packten die Kinder ihr Starterset für den Malwettbewerb aus und konnten es kaum erwarten, die ersten Striche auf das Papier zu bekommen. Die schönsten Bilder des Malwettbewerbs werden dann in unserem Kundenzentrum ausgestellt und prämiert.

Fotowettbewerb

Da Ludwig Watt auch in der Vergangenheit schon ein beliebtes Fotomotiv war, haben die Stadtwerke auch zu einem Fotowettbewerb mit dem Thema „Ludwig Watt – gestern und heute“ aufgerufen. Hier freuen wir uns nicht nur über Fotos der neu installierten Figur, sondern auch Vergleiche von „alt und neu“ sind erwünscht. Es können sowohl verschiedene Fotos als auch Collagen eingereicht werden. Weitere Informationen hierzu werden wir auf unserer Internetseite veröffentlichen.

Die Kinder der Musik- und Kunstschule waren bei der Eröffnungsfeier ebenfalls dabei.

Mit dem Stadtwerke-Starterset können die jungen Künstler beim Malwettbewerb kreativ werden.

Historie

Die Figur des Seiltänzers wurde von dem polnischen Künstler Jerzy Kedziora geschaffen und den Stadtwerken Ludwigsfelde von ihren Gesellschaftern anlässlich der Einweihungsfeier des neuen Verwaltungsgebäudes am 11. August 2006 geschenkt. Der damalige Geschäftsführer, Dr. Koch, enthüllte den Seiltänzer in luftiger Höhe über dem Theaterplatz im Beisein vieler Gäste. Bei den Ludwigsfeldern fand der Seiltänzer sofort großes Interesse und sollte dann natürlich auch einen passenden Namen erhalten. In einem Ideenwettbewerb konnten „Ludwig Watt“ und die Begründung: „… Ludwig soll eine Verbindung zu Ludwigsfelde schaffen, und Watt soll den Bogen zur Energie spannen, die die Stadtwerke ihren Kunden bereitstellen …“ die Jury überzeugen.